.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsCyhra - Letters To Myself

Summon - Dark Descent Of Fallen Souls (LP)

SummonxxlLabel: Werewolf Records

Spielzeit: 51:29 min.

Genre: Death/Black/Thrash Metal

Info: /

Album kaufen: Bandcamp

VÖ-Datum: bereits erschienen

Kleine Standortbestimmung zu Beginn: Es handelt sich hier nicht um die Summon aus Portugal, sondern um ihre Namensvettern aus den USA und nein, es ist kein neues Album. Vielmehr handelt es sich um eine Wiederveröffentlichung ihres Debüts "Daek descent of fallen souls" aus dem Jahre 1997, heuer zum ersten Mal auf Vinyl gespachtelt. Ich habe auch gar keine Ahnung, ob die Band überhaupt noch existiert, angeblich soll man sich ja 2010 reformiert haben... Aber egal, schauen wir mal auf die Musik, denn ich denke mal, dass viele weder Band, noch das vorliegende Album wirklich kennen, denn obwohl heutzutage ein gewisser Hype um die Amis besteht, muss ich schon sagen, dass meiner Meinung nach das Album damals nicht so wirklich großen Staub aufgewirbelt hat (zumindest nicht in der Black Metal Szene!), wie teilweise behauptet wird. Das heißt aber keineswegs, dass die Platte schlecht wäre, ganz im Gegenteil! Die Kollegen geben uns nämlich eine herrlich derbe Mischung aus Death mit einigen Prisen Black und einem Hauch Thrash Metal. Das klingt dann im Zusammenspiel erstaunlich gut, schön roh und ungeschliffen, was man Gottseidank auch auf der vorliegenden Vinyl-Wiederverwertung hören kann, denn am Sound wurde wohl nichts bearbeitet. (Finde ich persönlich immer gut!) Diese Mixtur funktioniert auch anno 2017 noch verdammt gut, was ein deutliches Indiz für die Qualität der Mucke ist! Mal eine vernünftige Wiederveröffentlichung, denn a) ist die Musik es wert, nicht in Vergessenheit zu geraten, b) ist sowohl das Original-Album, als auch das Rerelease auf CD von 2002 (Blackened Moon Records) nur schwer (bzw. teuer!) zu bekommen und c) Vinyl ist immer am geilsten!!! Leider fehlt die beim Original ans Outro angehängte Cover-Version von Mayhems "Deathcrush", was sehr schade ist. Trotzdem ein gutes Stück extremer Musik!

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. Intro / Dark Descent of Fallen Souls 05:49 
2. Enter Into Eternal Oath 02:49
3. Eve of Anti-creation 03:50 
4. Beyond the Gates of Storm 06:43 
5. Necromantic Lust 03:52
6. Midtro 02:54
7. Under the Midnight Shadows 04:20 
8. Silence of Chaos 03:30 
9. Tales of Immortality 03:37 
10. Sorrows of a Moonless Night 06:42

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Balmog - Vacvvm

Balmog Cover

Necrophobic - Mark of the Necrogram

necrophobic 2018xxl

Deströyer 666 -Call of the Wild

destryer666 2018xxl

Funeral Winds - Sinister Creed

Funeral Winds  Sinister Creedxxl

Ataraxy - Where All Hope Fades

ataraxy wahfxxl

Death Keepers - Rock this World

death keepersxxl

Mist of Misery - Fields of isolation

mist of miseryxxl

Hemelbestormer - A Ring of Blue Light

Hemelbestormer Coverxxl

Cynabare Urne - In the Cremation Ground

cynabare ur 2018xxl

Anguis Dei - Ad Portas Serpentium

Anguis Dei

Vhorthax - Nether Darkness

Vhorthax Coverxxl

Sartego/ Balmog - Split

Sartegos  Balmog  Splitxxl

Krachmanifest #2

krachmanifest2xxl

Tieflader - Apokalypse Jetzt

Tieflader  Apokalypse jetztxxl

Trono Alem Morte - O Olhar Atento da Escuridão

Trono Alem Mortexxl

Spite - Antimoshiach

spite antimoshiachxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

revel tourxxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san febraurxxl

carnal forge tourxxl

Zum Seitenanfang