.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsBunker 66 – Chain Down In Dirt

Black Capricon - Omega

blackcapricornxxlLabel: Stone Stallion Rex

Spielzeit: 95:27 min.

Genre: Psychedelic Doom Metal

Info: Facebook

Hörprobe: Youtube

Album kaufen: Shop

VÖ-Datum: bereits erschienen

Die italienischen Psychedelic-Doomsters Black Capricorn aus Sardinien - bestehend aus Fabrizio am Gesang und der Gitarre, seiner Frau Rachela am Schlagzeug sowie deren Schwester Virginia am E-Bass - treiben ihr Unwesen in der Szene seit 2008, veröffentlichten ab 2011 drei Alben, zwei Split-EPs mit Bretus und Weed Priest sowie die EP 'Ira Dei' und brachten vor geraumer Zeit via Stone Stallion Rex ihre vierte Scheibe in Form von zwei sehr feinen 12-Zoll-Platten, welche den zackigen Namen 'Omega' verpasst bekam.

Eingeleitet wird dieses Album mit dem kurzen, recht einlullenden Instrumentalstück 'Alpha', dem das markante und ziemlich riffbeladene Stück 'Evil Horde Of Lucifer' folgt, welches stellvertretend für die weitere Marschrichtung der Scheibe steht. Im Gesamtbild weist 'Omega' zwar einige Längen, insbesondere bei dem einen oder anderen Intro, auf, rockt aber mit diversen Parts außerordentlich und kann in der Gesamtsumme als durchaus außerordentliche Veröffentlichung innerhalb der Doomszene betrachtet werden, welche dem Rezipienten sehr viel Spaß bringt, auch wenn es zwingendere Outputs der Szene in den letzten Wochen gab.
Fazit: Die bemerkenswertestens Tracks dieses Albums stellen das äußerst starke 'Flower Of Revelation' sowie das nicht minder mächtige Instrumentalstück 'Quest Of Agartha' dar.

Wer keinen Plattenspieler (mehr) zur Hand hat und zudem Downloads ziemlich doof findet, sollte keinesfalls Trübsal blasen: 'Omega' wird es laut Beipackzettel in Bälde auch auf CD geben.

Rippenspieß

XXL WertungL

Tracklist:

LP 1 - Side A
1. Alpha
2. Evil Horde Of Lucifer
3. Accabadora
4. Flower of Revelation

LP 1 - Side B
5. Antartide
6. Black Capricorn Seal

LP 2 - Side A
1. Devil And The Death
2. The Man Who Dared
3. Stars Of Orion

LP 2 - Side B
4. Quest For Agartha
5. Omega

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Anvil - Pounding The Pavement

Anvil  Pounding The Pavementxxl

Vardan: Nostalgia - Archive of Failures 1-6

vardan 2018xxl

Las Casas Viejas - goule/H

Las Casas Viejas  goule Hxxl

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Sacrilegious Rite - Summoned from Beyond

Sacrilegious Rite xxl

Hades Archer - Temple of the Impure

Hades Archer  Temple oxxl

Gloam - Death is the Beginning

gloam cover xxl

Shining: X - Varg Utan Flock

shining xxxl

Cloak - To Venomous Depths

Cloakxxl

Meyhnach - Non Omnis Moriar

Meyhnach Non Omnis Moriar CD DIGIPAK 63142 1

A Pale December - The Shrine of Primal Fire

A Pale Decemberxxl

Untervoid – Untervoid

Untervoidxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang